Bergbaubedingte Gewässerversauerung in der Niederlausitz – Ursachen, Ausmaß und Minderungskonzepte

Hydrologie und Wasserbewirtschaftung 58. Jahrgang, Heft 5, Oktober 2014

Hydrologie und
Wasserbewirtschaftung
58. Jahrgang, Heft 5,
Oktober 2014

Autor/Autorin: 
Uwe Grünewald und Dagmar Schoenheinz

Schlagworte: 
„Acidic Mine Drainage“, Grundwasserabsenkung, Grundwasserwiederanstieg, Maßnahmen,
Tagebaue, Verockerung, Versauerung

Zitierung:
GRÜNEWALD, U. & D. SCHOENHEINZ (2014): Bergbaubedingte Gewässerversauerung in der Niederlausitz – Ursachen, Außmaß und Minderungskonzepte. – Hydrologie und Wasserbewirtschaftung 58 (5), 274–285; DOI: 10.5675/HyWa_2014,5_2

 

Entwicklung eines neuen Verfahrens zur automatischen Erkennung und Festlegung von Tidescheiteln im Bereich der Deutschen Bucht und der Ästuare
Gewässerversauerung durch Säuredeposition in Deutschland – Entwicklung und aktueller Stand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.