Schlagwort-Archive: Optimierung

Ereignisabhängige Optimierung dezentraler Kleinrückhaltebecken unter Berücksichtigung von Standort, Retentionsvolumen und Drosselweite

Hydrologie und
Wasserbewirtschaftung
62. Jahrgang, Heft 5
Oktober 2018

Autorin/Autor:
Sonja Teschemacher & Wolfgang Rieger

Schlagworte:
Dezentraler Hochwasserschutz, Rückhaltebecken, Optimierung, Hydrologische Modellierung, WaSiM, MATLAB

Zitierung:
Teschemacher, S, Rieger, W. (2018): Ereignisabhängige Optimierung dezentraler Kleinrückhaltebecken unter Berücksichtigung von Standort, Retentionsvolumen und Drosselweite – Hydrologie & Wasserbewirtschaftung, 62, (5), 321-335; DOI: 10.5675/HyWa_2018,5_2

Einsatz simulationsgestützter Modelloptimierung im ereignisbezogenen Talsperrenbetrieb

Hydrologie und
Wasserbewirtschaftung
60. Jahrgang, Heft 6,
Dezember 2016

Autorin/Autor:
Alexander Rötz und Stephan Theobald

Schlagworte:
Modellbasierte prädiktive Regelung, Optimierung, Speicherbewirtschaftung, Entscheidungsunterstützung, Mehrzweckspeicher, Fließgewässermodell, Talsperrensteuerung

Zitierung:
Rötz, A. und S. Theobald (2016): Einsatz simulationsgestützter Modelloptimierung im ereignisbezogenen Talsperrenbetrieb – Hydrologie & Wasserbewirtschaftung, 60 (6), 368-379; DOI: 10.5675/HyWa_2016,6_2

Perspektiven für die integrierte Wasserbewirtschaftung durch den Einsatz simulationsbasierter Optimierungsmethoden am Beispiel landwirtschaftlich genutzter küstennaher arider Gebiete im Oman

Hydrologie und Wasserbewirtschaftung Hydrology and Water Resources Management - Germany 55. Jahrgang, Heft 2, April 2011

Hydrologie und Wasserbewirtschaftung
55. Jahrgang, Heft 2, April 2011

Autor/Autorin:
Niels Schütze, Jens Grundmann und Gerd H. Schmitz

Schlagworte:
Aride Gebiete, Bewirtschaftungsmodelle, neuronale Netze, Oman, Optimierung, Wasserbedarf für Landwirtschaft, Wasserbewirtschaftung

Aride Gebiete, die intensiv landwirtschaftlich genutzt werden, weisen hohen Wasserstress und oft eine Übernutzung der vorhandenen Wasserressourcen auf. In diesem Beitrag stellen wir das Konzept der simulationsbasierten Optimierung von Bewirtschaftungsmodellen vor. Anhand eines neuen Bewirtschaftungssystems für landwirtschaftlich genutzte küstennahe aride Gebiete werden verschiedene Methoden wie künstliche neuronale Netze und Strategien wie Dekomposition und Verwendung von Ersatzmodellen gezeigt, die den Einsatz von numerischen Simulationsmodellen in Bewirtschaftungsmodellen ermöglichen. Das Zusammenspiel einzelner Komponenten wurde an einem gekoppelten Optimierungsmodell zur Bewirtschaftung von Grundwasser und Landwirtschaft für eine Küstenebene im Oman getestet. Erste Ergebnisse dieser Studie werden präsentiert und Perspektiven des Einsatzes simulationsbasierter Optimierungsmethoden für die integrierte Bewirtschaftung der Land- und Wasserressourcen diskutiert.