Die Bedeutung integrierter Planungsverfahren für die Umsetzung dezentraler Hochwasserschutzmaßnahmen

Hydrologie und Wasserbewirtschaftung 43. Jahrgang, Heft 4, August 1999

Hydrologie und
Wasserbewirtschaftung
43. Jahrgang, Heft 4,
August 1999

Autorin/Autor:
André Assmann und Hartmut Gündra

Schlagworte:
dezentrale Hochwasserschutzmaßnahmen

Daß Hochwasser ein aktuelles Problem ist, darüber besteht eindeutiger Konsens, wie jedoch die beste Lösung aussehen soll, darüber wird noch vielfältig diskutiert. Wenn auch innerhalb der Fachwissenschaften bei einzelnen Aspekten die Meinungen
auseinandergehen, so liegen andererseits sicherlich genug Ergebnisse vor, um einige sichere Schritte vorangehen zu können. Jedoch ist der Weg neuer Konzepte aus Forschung und Pilotstudien in die für die Bevölkerung relevante Umsetzung noch immer sehr lang bzw. findet häufig nicht statt. Damit stellt sich die Frage, wieso die Übertragung in die Praxis nicht mit dem Erkenntnisstand Schritt hält.

Die Modellierung des Abflußprozesses mit tracerhydrologisch ermittelten Verweilzeiten und Abflußkomponenten
Die Anwendung des Decision Support Systems (DSS) zur Abschätzung von Nitrateinträgen in das Grundwasser des Zartener Beckens